NZZ Format Shop Schweiz NZZ Format Shop Schweiz

Achtung!
Das Land Ihrer IP-Adresse stimmt nicht mit dem Land des NZZ Format Shop den Sie aufgerufen haben überein. Dies könnte ein Fehler bei der Erkennung Ihrer IP-Adresse sein, bitte lesen Sie den Informationstext weiter unten.

Unser Shop-Navigator führt Sie sicher zu ihren NZZ Format Shop - selbstverständlich in das für Sie passende Land.

Bitte klicken Sie einfach auf die entsprechenden Flagge.

NZZ Format Shop Schweiz
NZZ Format Shop Europa
NZZ Format Shop Englisch

Bitte beachten Sie: NZZ Format Shop Schweiz liefert nur in die Schweiz. Wenn Sie außerhalb der Schweiz liefern möchten, wählen Sie bitte den NZZ Format Shop Europa aus.

Sie erreichen die Shop-Auswahl jederzeit im rechten oberen Bereich der Seite.


DVD Schweizer Loklegenden

Kurzübersicht

Zweigeteilt und ausgebrannt. Der Stolz der Nation an der Landesausstellung 1939: die Landilok / Genauso faszinierend wie in den 30er Jahren: der Rote Pfeil / Vom Alteisen zurück in die Spur: die kleine alte Dame «Schwyz» / Lang lebe die Königin! Die Rettung der schwergewichtigen Grossmutter A 3/5 705 / Überhaupt nicht bissig aber ganz schön stark: das Krokodil, die erste elektrische Güterzugslokomotive der Schweiz / Inklusive Bonustrack!

Artikelnummer: 84136

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 39.90
Kostenfreier Versand in die Schweiz, Deutschland und Österreich. (Details)

Dieser Artikel ist auch als alternatives Medium erhältlich

Schweizer Loklegenden

Details

Weltwunder wurde sie vom Personal genannt und Landilok hiess sie im Volksmund, die stromlinienförmige Superlokomotive 11851. An der Landesausstellung 1939 war sie eine der Hauptattraktionen, zusammen mit dem Roten Pfeil. Der war bei der SBB im Schnellzugverkehr so beliebt, dass ihm sein Platzmangel zum Verhängnis wurde. – Sie ist die Königin unter den Schweizer Dampflokomotiven und eine Meisterleistung an Kraft und Eleganz: die A 3/5 705. – Die erste elektrische Güterzugslokomotive der Schweiz. War es die Form oder das Grün, oder war es Beides, das der Ce 6/8 2 zum Namen verhalf? Ursprünglich jedenfalls war es braun, das legendäre Krokodil. –  Vom Rost zum Dampf; oder wie aus einem laubfroschgrün übertünchten Rosthaufen ein dampfstrotzendes Prunkstück aus der Geschichte der Schweizer Lokomotivbaukunst wurde. Die Auferstehung der «Schwyz».


Bonustrack

Walter Sury, Lokomotivführer a.D (9 Min.)
Hans-Peter Bärtschi, Industriearcheologe, 1997 (7 Min.)
Pascal Troller, Initiant und Projektleiter Restaurierung SCHWYZ (2 Min.)
Jürg Senn, Dampfgruppe Oensingen-Balsthal-Bahn, Ingenieur HTL (2 Min)
Sandro Marocco, Schweizerischer Verein für Technische Inspektion SVTI (3 Min)


Gesamtlänge: 52 Minuten