NZZ Format Shop Schweiz NZZ Format Shop Schweiz

Achtung!
Das Land Ihrer IP-Adresse stimmt nicht mit dem Land des NZZ Format Shop den Sie aufgerufen haben überein. Dies könnte ein Fehler bei der Erkennung Ihrer IP-Adresse sein, bitte lesen Sie den Informationstext weiter unten.

Unser Shop-Navigator führt Sie sicher zu ihren NZZ Format Shop - selbstverständlich in das für Sie passende Land.

Bitte klicken Sie einfach auf die entsprechenden Flagge.

NZZ Format Shop Schweiz
NZZ Format Shop Europa
NZZ Format Shop Englisch

Bitte beachten Sie: NZZ Format Shop Schweiz liefert nur in die Schweiz. Wenn Sie außerhalb der Schweiz liefern möchten, wählen Sie bitte den NZZ Format Shop Europa aus.

Sie erreichen die Shop-Auswahl jederzeit im rechten oberen Bereich der Seite.


Tipps für den Video-Download

Welches Format für Windows-Computer, welches für Apple?
In unserem Shop bieten wir zwei der gebräuchlichsten Formate an: einerseits das Windows Media Format (WMV) für den weit verbreiteten Windows Mediaplayer, anderseits das in der Apple-Welt gebräuchliche QuickTime-Format MP4/H264.

Wie lange dauert der Download?
Das Herunterladen von Videodaten ist so einfach wie das von Text-, Bild- oder Audiodateien. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass wegen der beachtlichen Grösse der Videodateien entsprechend viel Zeit für den Vorgang benötigt wird. Die NZZ-Format-Produktionen haben in der Regel eine Grösse um 1.5 Gigabyte. Bitte vergewissern Sie sich, dass auf Ihrer lokalen Harddisk auch genügend Platz für die Speicherung vorhanden ist. Richten Sie am besten ein separates Verzeichnis für Ihre Videos ein.

Die Zeit, die benötigt wird, bis die Datei lokal auf Ihrer Festplatte gespeichert werden kann, ist abhängig von der maximalen Datenrate Ihres Internetzugangs. Heute kann bei Standard-DSL/ADSL-Anschlüssen von einer max. Datenrate von 5Mb/s ausgegangen werden. Unter diesen Voraussetzungen kann im besten Fall mit einer Download-Zeit von rund 40 Minuten gerechnet werden. Der Download-Manager des eingesetzten Browser informiert laufend über den Fortschritt des Prozesses.

Wie ruft man das heruntergeladene Video ab?
Nach Abschluss des Bezahl-Prozesses (resp. nach Eingang des fälligen Betrages) erhalten Sie eine Benachrichtigung über E-Mail. Sobald in dieser Nachricht auf den entsprechenden Link geklickt wird, startet der Download. Sie können sich natürlich auch in Ihrem Benutzerkonto anmelden und in der Benutzerkonto-Übersicht auf „Videos bereit zum Download“ klicken. Danach werden alle zum Download freigegebenen Videos angezeigt und der Prozess kann durch Anklicken gestartet werden.

Welche Abspielsoftware soll man verwenden?
Die nach dem Download auf der lokalen Harddisk gespeicherten Files können auf jedem PC, Laptop, Nettop, iPad oder Smartphone abgespielt werden, vorausgesetzt, der entsprechende Player ist installiert. Bei einem Windows-PC oder Mac kann davon ausgegangen werden, dass der Windows Mediaplayer resp. der QuickTime-Player installiert ist. Wenn nicht, finden sich im Internet unter dem Stichwort „Videoplayer“ genügend Produkte als Download. Wir empfehlen VLC. Die meisten Player sind in der Lage, beide Formate abzuspielen.

Das Video kann natürlich mit einem geeigneten Programm auf DVD gebrannt werden und danach auf handelsüblichen DVD-Playern abgespielt werden.

Wie wird ein Fernsehgerät am Computer angeschlossen?
Um das Video auf einem TV-Bildschirm auszugeben, wird der Monitor-Anschluss des PC/Laptop mit dem entsprechenden Eingang am TV-Gerät verbunden (VGA, HDMI). Der Lautsprecher/Kopfhörer-Ausgang muss ebenfalls mit dem TV-Gerät (Audio In) oder der Audioanlage (AUX IN) verbunden werden.

Welche Hardware benötigt man?
Externe Harddisk von Vorteil
Wenn möglich eine externe Harddisk einsetzen, verbunden mit USB 2.0- oder noch besser mit Firewire-Kabel. Wenn die interne Harddisk eingesetzt wird, sollten die Videos in einem eigenen Verzeichnis abgespeichert werden und genügend freier Platz für die temporären Dateien des Betriebssystems vorhanden sein.

Optimale Auflösung für Bildschirm und Videokarte
Der Bildschirm muss eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln haben (sog. "Full HD"), sonst können die Produktionen nicht in voller Auflösung angezeigt werden. Bei Laptops ist dies in den wenigsten Fällen gewährleistet. Die im Computer eingesetzte Videokarte muss über genügend eigenen Speicher (>256MB) verfügen, damit nicht der Rechnerspeicher belastet wird.

HD-taugliches Fernsehgerät
Wird ein TV-Gerät an den PC angeschlossen, so kann die beste Auflösung nur angezeigt werden, wenn das TV-Gerät auch tauglich ist für HD-Standard 1080i (oder 720p). Verfügen beide Geräte über einen HDMI-Anschluss, so ist dieser zu wählen. In den anderen Fällen (z.B. VGA) ist der Ton in dieser Verbindung nicht enthalten und muss über ein separates Kabel mit dem Fernsehgerät oder der Stereo-Anlage verbunden werden.

Was ist, wenn...
Download dauert wesentlich länger als 40 Minuten
Vergewissern Sie sich, ob Ihre Verbindung ins Internet auch die geforderte Bandbreite hat (min. 5Mb/s). Auch wenn dies der Fall ist, kann die Übertragung der Daten aufgrund hoher Netzbelastung trotzdem länger dauern. Diese ist meist Tageszeit-abhängig, oft lohnt es sich daher, es zu einer anderen Zeit nochmals zu versuchen. Bei kleineren Bandbreiten vervielfacht sich die Download-Zeit entsprechend.

Download bricht vorzeitig ab
Dies kann eintreten, wenn das Netz überlastet ist. In solchen Fällen ist es ratsam, den Download zu einer anderen Tageszeit erneut versuchen.

Download nicht vollständig (File beschädigt, kann nicht abgespielt werden)
Das File wurde offenbar nicht korrekt übertragen, der Download muss vollständig wiederholt werden.

Wiedergabe funktioniert nicht
Kontrollieren, ob der richtige Player installiert ist (Windows Media Player oder QuickTime Player) und ob der Player auf dem aktuellsten Stand ist (Update-Funktion des Players aufrufen.)

Wiedergabe ruckelt
Der eingesetzte PC/Laptop ist überlastet, evtl. andere geöffnete Programme schliessen.

Kein Ton oder leiser Ton bei Wiedergabe über PC
Die Lautstärke am PC ist stummgeschaltet oder zu tief eingestellt. Prüfen, ob am Kopfhörer-Ausgang des PC ein Kabel angeschlossen ist (dadurch werden die internen Lautsprecher abgeschaltet).

Kein Ton oder leiser Ton bei Wiedergabe über ein TV-Gerät
Prüfen, ob der Lautsprecher/Kopfhörer-Ausgang des PC korrekt mit dem TV-Gerät verbunden ist und der Pegelregler des PC voll geöffnet ist. Kontrollieren, ob bei TV-Gerät die richtigen Eingänge verbunden und/oder angewählt sind.

Kein Bild auf dem am Laptop angeschlossenen TV-Gerät
Kontrollieren, ob das Bildschirmkabel korrekt angeschlossen ist und am TV-Gerät der richtige Eingang eingestellt ist.
Auch ist es möglich, dass der externe Ausgang am Laptop über eine Funktionsstaste ein-/ausgeschaltet werden kann (Handbuch des Laptops konsultieren).