NZZ Format Shop Schweiz NZZ Format Shop Schweiz

Achtung!
Das Land Ihrer IP-Adresse stimmt nicht mit dem Land des NZZ Format Shop den Sie aufgerufen haben überein. Dies könnte ein Fehler bei der Erkennung Ihrer IP-Adresse sein, bitte lesen Sie den Informationstext weiter unten.

Unser Shop-Navigator führt Sie sicher zu ihren NZZ Format Shop - selbstverständlich in das für Sie passende Land.

Bitte klicken Sie einfach auf die entsprechenden Flagge.

NZZ Format Shop Schweiz
NZZ Format Shop Europa
NZZ Format Shop Englisch

Bitte beachten Sie: NZZ Format Shop Schweiz liefert nur in die Schweiz. Wenn Sie außerhalb der Schweiz liefern möchten, wählen Sie bitte den NZZ Format Shop Europa aus.

Sie erreichen die Shop-Auswahl jederzeit im rechten oberen Bereich der Seite.


Nachrichten aus der ideologischen Antike

Kurzübersicht

Marx – Eisenstein – Das Kapital
3 DVD mit einem Essay von Alexander Kluge

Artikelnummer: 84671

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 49.90
Kostenfreier Versand in die Schweiz, Deutschland und Österreich. (Details)

Nachrichten aus der ideologischen Antike

Details

«Der Entschluss steht fest, «Das Kapital» nach dem Szenarium von Karl Marx zu verfilmen», notierte Sergei Eisenstein am 12. Oktober 1927. Eisenstein, der mit «Panzerkreuzer Potemkin» (1926) die Filmsprache revolutionierte, wollte Marx’ Buch «kinofizieren». Die Herausforderung, die von einem solchen Werk ausgeht, so glaubte Eisenstein, würde die Filmkunst von Grund auf umrücken. Ihm schwebte die Anwendung völlig neuer, von James Joyce’ «Ulysses» abgeleiteter Formen vor: «faits divers», «emotionale Konvolute» und Reihen «dialektischer Bilder».
80 Jahre später kommentiert Alexander Kluge Eisensteins monumentalen Plan. Auf drei DVD sammelt er filmische Miniaturen zu Marx’ Theorie, die uns so nah und so fern ist wie die Antike. Gespräche mit Peter Sloterdijk, Dietmar Dath, Oskar Negt, Boris Groys, Rainer Stollmann und anderen montieren ganz unterschiedliche Perspektiven auf «Das Kapital».

570 Minuten / Farbe und Schwarzweiss / Mono / Deutsche Originalfassung