NZZ Format Shop Schweiz NZZ Format Shop Schweiz

Achtung!
Das Land Ihrer IP-Adresse stimmt nicht mit dem Land des NZZ Format Shop den Sie aufgerufen haben überein. Dies könnte ein Fehler bei der Erkennung Ihrer IP-Adresse sein, bitte lesen Sie den Informationstext weiter unten.

Unser Shop-Navigator führt Sie sicher zu ihren NZZ Format Shop - selbstverständlich in das für Sie passende Land.

Bitte klicken Sie einfach auf die entsprechenden Flagge.

NZZ Format Shop Schweiz
NZZ Format Shop Europa
NZZ Format Shop Englisch

Bitte beachten Sie: NZZ Format Shop Schweiz liefert nur in die Schweiz. Wenn Sie außerhalb der Schweiz liefern möchten, wählen Sie bitte den NZZ Format Shop Europa aus.

Sie erreichen die Shop-Auswahl jederzeit im rechten oberen Bereich der Seite.


Download Demenz, Folge 3: Explodieren die Kosten?

Kurzübersicht

Immer mehr Demenzpatienten in Zukunft: lässt sich das wirtschaftlich verkraften? / Bürgersolidarität: wenn ein Dorf zusammensteht, ist es nicht teuer / Leben in der Gastfamilie: wie Patienten kostengünstig in einem Privathaushalt leben / Zu Besuch im Spital: warum Kinder sich um Demenzpatienten kümmern / Hilfen von der Forschung: wie technische Innovationen die Kassen entlasten / Frauen aus dem Osten: warum ein kontrolliertes System zukunftsfähig ist

Artikelnummer: 84148-3

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 9.90
Vorschau-Video
Trailer

Dieser Artikel ist auch als alternatives Medium erhältlich

Demenz, Folge 3: Explodieren die Kosten?

Tipps für den Download

* Pflichtangaben

Fr. 9.90

Details

Kann die erwartete Verdoppelung der Zahl der Kranken in den nächsten 20 Jahren wirtschaftlich verkraftet werden?  Kann man sich eine Gesellschaft vorstellen, die die moralischen und finanziellen Lasten solidarisch mitträgt? Zukunftsfähige Modelle sind gefragt, Phantasie und vor allem eine Enttabuisierung. Kinder lernen im Umgang mit Demenzerkrankten soziale Kompetenz, in Gastfamilien betreute Patienten leben gut und günstig, die von der Bürger-Gemeinschaft organisierte Demenz-Wohngemeinschaft baut auf die  Solidarität der Dorfbewohner, technische Hilfen erleichtern den Alltag und „Seni-aupairs“ aus dem Osten unterstützen die Angehörigen.

Produktionsjahr: 2011